STICK TO YOUR DREAMS“

DREI FREUNDE UND DAS FAIRE T-SHIRT

Wie 3FREUNDE es schaffte, das weltweit vielleicht erste klimaneutral hergestellte Shirt zu kreieren und welche Mission das Unternehmen antreibt.


Von Kristina Hörbelt

 
Stefan_Niethammer_Stick_to_your_dreams.j

STICK TO YOUR DREAMS
.

3FREUNDE

 

Etwas versteckt, im Hinterhof der Brauneggerstraße befindet sich ein Altbau mit der Hausnummer 34a. Schon von außen versprüht das Gebäude einen Charme, der Besucher*innen hineinlockt. Eine knarrende Holztreppe führt in den zweiten Stock. Ein angenehmer, vertrauenserweckender Duft verbreitet sich beim Öffnen der Durchgangstür, was auch daran liegen könnte, dass sich gleich rechts die Küche befindet. Fast wohnlich, beinahe schon heimelig wirkt der Flur. Es schaut ein bisschen wie die supercoole Altbau-WG des besten Freundes aus. Am Ende des Flurs, direkt neben einem zum Verweilen einladenden, grünen Samtsofa, befindet sich eine Tür, die gerade schwungvoll aufgerissen wird. Ein gut gelaunter, verschmitzt grinsender Mann, Mitte 40, steht in der Türschwelle, der mit seinem Strick-Kapuzenpullover und den ein wenig ins Gesicht ragenden Haaren etwas Entspanntes und eine gewisse Art von Lässigkeit ausstrahlt. Passend zu seiner fröhlichen, offenen Ausstrahlung scheint die Sonne durch die großen Fenster und taucht den Raum in ein freundliches, helles Licht. Stoffe, Stifte, Papier und Post-Its liegen überall verteilt. Es herrscht ein bisschen Chaos. Ein kreatives Chaos, das zeigt: Hier wird gearbeitet, gebastelt, ausprobiert und kreiert. Mitten im Raum steht eine Pflanze, deren Blätter über die zwei Computer ragen. Daneben mehrere T-Shirts in verschiedenen Farben mit unterschiedlichen Aufdrucken, die an Kleiderhaken an der Wand befestigt sind und verraten, wo wir uns befinden: im Büro von 3FREUNDE, einem der führenden Anbieter von T-Shirts aus zertifizierter Fairtrade-Biobaumwolle. Auffällig ist der Schriftzug auf einem schwarzen T-Shirt: „stick to your dreams“. Genau das haben die drei Freunde, die ursprünglich aus Rheinfelden kommen, gemacht. Und sie haben damit Erfolg. Doch bis dahin war es ein schwieriger Weg mit einigen Herausforderungen. Stefan Niethammer, einer der drei Freunde, berichtet davon.

 
3Freunde Dasselbe in Grün Produktfotos
 

WAS DIE DREI FREUNDE VERBINDET

Alles fing mit einer klassischen Schnapsidee an. Wir schreiben das Jahr 2005. Die drei Freunde Stefan Niethammer, Maik Frantsche und Alexander Tscheulin waren kurz davor, die gemeinsame Heimat zu verlassen, um einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Ausbildung, Studium und Zivildienst – und das in verschiedenen Ecken Deutschlands. Die Vorstellung, sich aus den Augen zu verlieren und die Freundschaft langsam auslaufen zu lassen, löste bei den Freunden Unbehagen aus. Eine gemeinsame Sache musste her – etwas, das sie trotz der räumlichen Distanz verbinden und zusammenhalten würde. Da die drei sich schon länger für Siebdruck und Airbrush begeistern konnten und damit auch regelmäßig ihre eigenen Shirts gestalteten, lag es schon fast auf der Hand, was diese eine gemeinsame Sache sein könnte: nämlich das perfekte T-Shirt zu gestalten und zu vermarkten. Zu diesem Vorhaben gehörte viel Größenwahn, das gibt Stefan Niethammer heute zu, doch gerade den hat es vermutlich gebraucht, damit aus der verrückten Idee dreier Freunde das heutige Unternehmen 3FREUNDE, einer der führenden Anbieter von Bekleidung aus zertifizierter Fairtrade-Biobaumwolle, entstehen konnte.

 

WAS GENAU IST PERFEKT?

Am Anfang hatte Nachhaltigkeit noch keine Priorität bei dem jungen Unternehmen. Einfache Shirts, hergestellt aus konventioneller Baumwolle, verarbeitet in der Türkei – das war der Startpunkt. Doch je intensiver die Drei sich mit dem Thema „perfektes T-Shirt“ auseinandersetzten, desto stärker realisierten sie, dass zu einem perfekten T-Shirt mehr dazugehört als ein guter Schnitt und Langlebigkeit. Wie produziert man, ohne hohe CO2-Emissionen zu verursachen? Wer arbeitet auf den Baumwollfeldern? Können die Arbeiter von ihrem Lohn leben? Alles Fragen, die den drei Freunden durch den Kopf gingen. Die Antworten folgten mit der Umstellung der gesamten Kollektion auf zertifizierte Fairtrade-Baumwolle. Es war die Geburtsstunde des (vermutlich) ersten klimaneutralen T-Shirts weltweit. Mit Stolz konnten sich 3FREUNDE als erstes Unternehmen in Deutschland bezeichnen, welches ihre Produkte ausschließlich aus Fairtrade-Biobaumwolle fertigte.


Doch was, wenn das niemand interessiert? Genau das war zu dieser Zeit der Fall. Damals hatte Fairtrade-Kleidung einen anderen Ruf. Ein brauner, kratziger, labbriger Pullover, der schlecht sitzt und eher wie Opas Erbstück aussieht – das war das Sinnbild für nachhaltige Mode. Doch was macht man, wenn man ein Produkt hat, von dem man glaubt, es ist das Richtige, auch wenn die Leute noch gar nicht verstanden haben, was das Richtige ist? Das schwarze T-Shirt an der Wand des 3FREUNDE-Büros liefert die Antwort: „stick to your dreams“. Man muss seinen Träumen treu bleiben – und Aufklärungsarbeit leisten.

 
3FREUNDE_immer_besser (1).gif
 

DIE EIGENE NÄHEREI

3FREUNDE wären nicht 3FREUNDE, wenn sie nicht immer noch auf der Suche wären, ihr T-Shirt etwas perfekter zu machen. So nahmen sie einen weiteren Problempunkt der textilen Kette ins Visier – die Näherei. Es sollte sichergestellt werden, dass nicht nur die Arbeit der Baumwollarbeiter*innen, sondern auch die der Näher*innen unter fairen Bedingungen erfolgen sollte – gerecht honoriert durch existenzsichernde Löhne. Gesagt, getan und 2012 fertiggestellt: die eigene Näherei mit dem Namen Mila-Clothing, welche von Stefan Niethammer und einem langjährigen indischen Partner von 3FREUNDE gegründet wurde. Von nun an konnte 3FREUNDE bewusst auswählen, woher die Baumwolle bezogen und wo sie gefärbt wird, um ein rundum faires und transparentes Produkt anbieten zu können. Wenn Stefan Niethammer die Näherei besucht, weiß er, dass er - gemeinsam mit seinem Partner - die richtige Entscheidung getroffen hat. Er blickt in glückliche Gesichter von Menschen, die sich bei Mila-Clothing wohlfühlen, mit der Gewissheit, für ihre Arbeit geschätzt und gerecht entlohnt zu werden. Mit einem Schmunzeln auf den Lippen erzählt Stefan Niethammer von den Wünschen, welche die Arbeiter*innen sich mit dem ersten Lohn erfüllen: eine Uhr und ein Motorrad. Auch wenn es nur 200 Meter bis zur Näherei sind, ein Motorrad ist für viele ein kleiner Kindheitstraum, der dank existenzsichernden Löhnen in Erfüllung geht.

 
Mila009.jpg
 

IM HIER UND JETZT

2020 – das Thema Nachhaltigkeit und faire Mode ist aktueller denn je. Davon profitieren auch die drei Freunde, welche, damals wie heute, immer noch sehr gut befreundet sind. Inhaber des Unternehmens ist jedoch nur einer der drei Freunde, Stefan Niethammer. Die anderen beiden, Maik Frantsche und Alexander Tscheulin, sind projektbezogen beteiligt. Trotzdem stehen die Drei im regelmäßigen Austausch und entscheiden gemeinsam über die Zukunftsrichtung des Unternehmens und mögliche Projektpartner. Alle ziehen an einem Strang und sind mit Leidenschaft bei der Arbeit – auch die sieben Mitarbeiter von 3FREUNDE. Hier in der Brauneggerstraße ist die Verwaltung von 3FREUNDE.


Anfragen und Aufträge werden hier bearbeitet, Projekte gemanagt und neue Designs kreiert. Bedruckt und bestickt werden die Shirts in der Druckerei. Von da aus geht es in die Logistik, wo sie letztendlich verpackt und verschickt werden. 3FREUNDE bietet nicht nur unterschiedliche Oberbekleidung in verschiedenen Designs an, man kann sogar seiner eigenen Kreativität freien Lauf lassen und mithilfe des Online-Designers selbstgewählte Motive auf seine Kleidung drucken lassen. Das klingt ganz nach einer perfekten Geschenkidee für die eigenen drei besten Freunde. Und wenn es gerade mal nicht das T-Shirt sein soll, dann findet man zahlreiche andere sorgfältig ausgewählte Geschenke im „Blässhuhn“, dem kleinen, gemütlichen Laden in der Gerichtsgasse, der auch zu 3FREUNDE gehört.

 
Knitting003.jpg
 

GUTEN FREUNDEN GIBT MAN SEIN VERTRAUEN

Das Logo von 3FREUNDE, eine grüne Hand, die drei Finger zeigt, erinnert an eine Schwurhand und kommuniziert ohne Worte, was das Unternehmen ausmacht: Es gibt seinen Kunden ein grünes Versprechen, dass sie ein Produkt erhalten, dessen Wertschöpfungskette transparent und komplett nachvollziehbar ist, das so wenig Ressourcen wie möglich verbraucht und welches von Menschen gefertigt wird, deren Arbeit auch finanziell wertgeschätzt wird. Die Lieferkette jedes 3FREUNDE T-Shirts lässt sich mithilfe eines QR-Codes sowie eines FAIRTRADE-Codes vom ersten Verarbeitungsschritt auf den Baumwollfeldern bis zum letzten in der Näherei nachverfolgen. Das zeigt, dass 3FREUNDE sich ihrer Verantwortung für ihre Produkte bewusst ist und auch stolz darauf sein kann, diese wortwörtlich zu tragen. Denn Freunden kann man Vertrauen schenken, sonst würde man sie nicht Freunde nennen.

3Freunde Dasselbe in Grün Produktfotos
 

KLEIN ANFANGEN, GROSS DENKEN

„Ziel des Unternehmens ist die Weltherrschaft“, verrät Stefan Niethammer mit ernster Miene: „Das war es auf jeden Fall ganz am Anfang.“ Er sagt es, aber dann hellt sich seine Miene auf, entwickelt sich zu einem breiten Grinsen, das in ein ehrliches Lachen übergeht. Natürlich streben 3FREUNDE nicht die Weltherrschaft an, aber sie wollten doch – Achtung Wortspiel – mit ihren fairen T-Shirts den Weltmarkt umkrempeln. Inzwischen hat sich ihr Ziel verändert. Es fängt im Kleinen beim einzelnen Kunden an:

 

„Unser Anspruch ist es, wirklich perfekte Produkte für Kunden zu schaffen, die gerne und bewusst bei uns einkaufen wollen.“

Stefan Niethammer, Inhaber vom Konstanzer Label 3FREUNDE

 

Doch im Kleinen anfangen – das geht nicht automatisch mit Möglichst-unauffällig-und-leise-sein einher. Ganz im Gegenteil: 3FREUNDE möchte Impulse geben und seine Stimme erheben, um zu zeigen: „Hey, es geht auch anders!“ – mit dem Zweck, dass sich im besten Fall ganze Industrien ändern. Diese Motivation und der Drang etwas zu verändern, spiegeln sich auch in den Augen von Stefan Niethammer wider, die vor Begeisterung funkeln.

 
Ginning015.jpg
 

VERSANDTASCHEN UND DAMENBINDEN

Sich auf ihrem Erfolg ausruhen? Das kommt für die drei Freunde nicht in den nachhaltigen Jutebeutel. Gerade tüfteln sie an einer Mehrweg-Versandtasche, welche sortenrein hergestellt wird und damit recyclebar ist. Wieder ein weiterer Schritt, um zum perfekten T-Shirt auch den perfekten Versand zu bieten. Ein anderes Projekt, an dem zurzeit aus- und herumprobiert wird, ist eine wiederverwendbare Damenbinde. Der Ursprung der Idee kommt aus Indien, wo viele Mädchen und Frauen keinen Zugang zu Damenhygieneartikel haben und deshalb einfache Stofflappen als Bindenersatz nehmen müssen. Das hat zur Folge, dass sie aufgrund der Blutung nicht mehr in die Schule gehen können und Infektionen mangels Hygiene keine Seltenheit sind. Um dem entgegen zu wirken, hat 3FREUNDE zusammen mit einer indischen Firma ein Material entwickelt, welches dauerhaft antibakteriell ausgestattet ist und sich mit lauwarmem Wasser waschen lässt. Sobald das Produkt hier auf den Markt kommt, wird für jede verkaufte Binde eine an Schülerinnen in Indien gespendet, vorerst in den Baumwollkooperativen von 3FREUNDE – ganz im Sinne ganzheitlichen Denkens.


Ganzheitliches Denken steht bei der Projektsuche überhaupt in großen grünen Buchstaben an erster Stelle. 3FREUNDE wünscht sich für die Zukunft Kooperationen mit Partnern, für die nicht der Preis das Entscheidende ist, sondern die Stoßrichtung – die Sache an sich. Partner, die gemeinsam etwas ändern und erreichen wollen, angefangen im kleinen Rahmen, aber immer mit Blick auf das große Ganze.

 

DURCH HÖHEN UND TIEFEN

Die drei Freunde haben mit 3FREUNDE schon vieles erreicht und sind – wie das in einer Freundschaft so ist – gemeinsam durch Höhen und Tiefen gegangen. Grund genug stolz zu sein. Doch nicht nur große Momente, wie die Verleihung des Fairtrade Awards, erfüllen Stefan Niethammer mit Stolz, sondern auch die kleinen: Wenn beim Einkaufen neben ihm an der Kasse eine völlig fremde Person mit einem ihm vertrauten schwarzen T-Shirt steht, das mit ihrem Schriftzug „stick to your dreams“ versehen ist, dann sagt er im Stillen zu sich: „Das haben wir gemacht.“

 

Fakten-Box

Das Unternehmen: 3FREUNDE

Ort: Brauneggerstraße 34a, 78462 Konstanz

Gründungsjahr: 2005

Mitarbeiter: 7